Thursday, July 31, 2014

Suchmaschinen-Optimierung mit YouTube Videos

Oktober 19, 2011 von Rainer Meyer  
Eingetragen bei Suchmaschinenoptimierung

Videos sind im Internet nicht nur als Medien-Konsum sehr beliebt. Videos eignen sich auch sehr gut für Unterweisungen und Kurzreferate aller Art. Besonders seit Breitbandzugänge die Internet-Nutzung bestimmen, greifen immer mehr User gern auf Video-Plattformen wie YouTube zurück, um sich über ein Thema zu informieren. Webmaster sind also gut beraten, wenn sie auf Video-Plattformen wie YouTube Videos anbieten und den entsprechenden Code in eigene Webseiten übernehmen. Allerdings muss dabei auch an die Suchmaschinen-Optimierung gedacht werden, denn die Texte in Videos können nicht direkt von Suchmaschinen erkannt werde und damit nicht unmittelbar die Suchmaschinen-Optimierung fördern.

Wenn man bei Videos auch die Suchmaschinen-Optimierung fördern will, dann muss einem klar sein, das nur Angebote mit hohem Qualitätsanspruch im Online-Marketing überzeugen können. Videoplattformen wie YouTube werden durch unprofessionelle Angebote überflutet. Für Spaßvideos im privaten Bereich mag dies ganz lustig sein, doch für Angebote im Unternehmensumfeld wird mehr Seriosität erwartet. Ebenfalls vorsichtig sollte man mit Urheberrechtsverletzungen bei Videos sein. Viele Nutzer von YouTube kopieren einfach Auszüge aus Fernsehsendungen und Filme auf die Videoplattform. Kurze Ausschnitte sind möglicherweise durch das Zitatrecht geschützt, insbesondere wenn sie im Video kommentiert und ergänzt werden. Als Unternehmens-Anbieter von Videos sollte aber darauf achten, dass man eigenes Material verwendet, das professionellen Charakter hat.

Wer seine Waren oder Dienstleistungen also mit Video-Portalen wie YouTube fördern will, der sollte sich klar werden, dass reine Werbe-Videos oft nicht die nötige Überzeugungskraft entfalten können. Gute und interessant gestaltete Videos überzeugen durch Argumente und Informationen, die passend zum Unternehmensangebot sind, die aber nur beiläufig kommunizieren, dass das Unternehmen ein entsprechendes Angebot bietet. So könnte ein Ingenieur für Bauleistungen mit einer Video-Botschaft kommunizieren, welche grundsätzlichen Möglichkeiten für umweltgerechte Anstiche heutzutage möglich sind. Überzeugt dieses Video durch kompetente Infos, dann sind die Video-Konsumenten auch bereit, sich mit dem weiteren Angebot des Ingenieurs zu beschäftigen. Ein solches Video hat auch das Potential, einen viralen Effekt zu erzeugen, wenn die Botschaft prägnant und spannend vermittelt wird. Hier ist beispielsweise an ein Interview zu denken, dass die Vorteile einzelner Vorgehensweisen deutlich mit bewegten Bildern unterlegt. Solche Videos werden weiterempfohlen und über soziale Netzwerke kommuniziert.

Um bei YouTube ein Video zu platzieren, braucht man lediglich einen Benutzeraccount. Wer mehrere Videos zu einer Reihe kombinieren will, der kann diese durch einen professionell gestalteten Video-Kanal umsetzen. Jedem Account wird durch YouTube automatisch ein Kanal zugeordnet, dessen Namen aus dem Benutzernahmen erzeugt wird. Zur Suchmaschinen-Optimierung ist es daher wichtig, dass man sich bei der Namenswahl auf das eigene Unternehmen bezieht. Für die weitere Suchmaschinen-Optimierung ist dann die Eingabe von Textdaten beim Hochladen sehr wichtig, weil nur diese Texte direkt die Suchmaschinen-Optimierung fördern können.

Welche Möglichkeiten für die Suchmaschinen-Optimierung dann vorliegen, erkennt man an diesem Eingabeformular, dass man während des Video-Uploads ausfüllen kann.

Youtube-Videos-Suchmaschinen-Optimierung

Youtube-Videos-Suchmaschinen-Optimierung

1: Wichtig ist der Dateiname bzw. der Titel des Videos. Dieser sollte sich unbedingt auf das Thema des Videos beziehen, damit das Video eine gute Chance bekommt, später bei der Google-Videos-Suche gefunden zu werden. Entfaltet das Video virale Kraft, dann kann es auch bei der normalen Google-Suche (Universal-Search) angezeigt werden. Vom Video führt dann der Weg des Nutzers zum Kanal oder direkt zum Video-Anbieter, wenn der seinen Benutzernamen geschickt gewählt hat.

2: Hier wird das Video ausführlich beschrieben. Hier sollten auch Keywords im Sinne der Suchmaschinen-Optimierung behutsam verwendet werden. Hier können dann auch Begriffe wie Anleitung oder Tutorial vorkommen, wenn das Video entsprechendes hergibt, denn solche Keywords werden bei der Suche nach Videos häufig verwandt.

3: Keywords im Sinne der Suchmaschinen-Optimierung können auch als Stichworte oder Tags vergeben werden.

4: Wichtig für die Suchmaschinen-Optimierung ist auch die Zuordnung zur richtigen Kategorie.

5: Das Video muss natürlich öffentlich gemacht werden, damit es jederzeit über Suchmaschinen auffindbar ist.

6: Hier kann man überlegen, ob man eine Weiterverarbeitung des Videos durch andere wünscht oder unterbinden will.

 

Diese Daten können später noch abgeändert werden. Über den YouTube-Befehl Info bearbeiten hat man auch die Möglichkeit, die Thumbnails-Ansicht des Videos abzuändern, was die Klickrate des Videos verbessern sollte. Hat das Video einen eindeutigen Ort, dann kann dieser auch mit Google Maps dem Video zugeordnet werden. Viele Nutzer gehen auch bei der Videorecherche über den Ort bzw. weitere Geodaten.

Damit dann die Suchmaschinen-Optimierung mit dem Video optimal funktioniert, muss das Video auch bekannt gemacht werden. Dies geschieht heute häufig über soziale Netzwerke wie Google+, Facebook oder Twitter. Man kann des Videos aber auch sehr einfach auf der eigenen Webseite oder in einem eigenen Blog veröffentlichen, denn der Code den YouTube liefert, ist universell nutzbar. Bei diesen Promotion-Methoden ist es wichtig, dass man die Chance nutzt, dass Video um weiteren suchmaschinenrelevanten Text zu ergänzen. Denn Suchmaschinen nutzen nun mal in erster Linie Text, um die Relevanz von medialen Inhalten zu bestimmen.

Auf ranking-check.de gibt Christian Neubauer Hinweise darauf, wie das Ranking des Videos im Sinne der Suchmaschinen-Optimierung an Fahrt gewinnen kann. Interessant sind hier die Antworten auf YouTube und die Bewertungen, die dem Video durch YouTube-Nutzer beigefügt werden können. Liegen solche Antworten vor, dann sollte man auch nach einer gewissen Zeit durch eigene ergänzende Kommentare darauf eingehen.

Klar ist, dass die externen Links stark das Ranking des Videos beeinflussen. Aber innerhalb von YouTube gibt es noch die Bewertungskriterien “Anzahl der Views”, die man im Blick halten sollte.

Professionell gemachte Videos sind also eine gute Möglichkeit, die Suchmaschinen-Optimierung eines Anbieters nach vorne zu bringen und können zugleich mit nützlichen Informationen das Online-Marketing zu stärken.

Ähnliche Begriffe:

  • suchmaschinenoptimierung
Be Sociable, Share!

Hinterlassen Sie eine Antwort